fbpx

Wintercamping – Wohnmobil Boiler heizt nicht richtig – Kaltes Wasser beim Duschen

Wer Wintercamping macht beziehungsweise mit dem Wohnmobil in der kalten Jahreszeit unterwegs ist hat sicher auch schon den Dusch-Schock erlebt. Das Wasser ist angenehm warm, aber nach kurzer Zeit kommt die kalte Dusche – das heiße Wasser reicht nicht wie sonst zum gemütlichen Warmduschen.

Unser Wohnmobil Boiler

Bei uns wird das Wasser über einen Elgena Nautic-Compact Luft Boiler mit 10 l Inhalt erwärmt, der an die Diesel-Luft-Standheizung angeschlossen ist. Daneben verfügt er über eine 500 Watt Elektro-Heizpatrone, die mit 230 V betrieben werden kann.

Egal ob wir das Wasser mit der Luft-Standheizung oder der Elektropatrone aufgewärmt haben, nie hat es so richtig für alle ausgereicht. Normalerweise können wir locker zu dritt oder viert Duschen, nachdem wir 30 bis 60 Minuten geheizt haben.

Unser Heizstab im Boiler ist über eine Zeitschaltuhr angeschlossen, die nach 30 Minuten abschaltet. So können wir nicht vergessen den Boiler abzuschalten.

Auf der Website von Elgena wird die Aufwärmzeit bei Nutzung der Elektropatrone auf 55 °C mit circa 54 Minuten angegeben, das deckt sich ganz gut mit unseren Erfahrungen.

Aber jetzt im November wohnen wir in der Südwestpfalz auf unserem Grundstück und die Duschtemperatur lässt doch sehr zu wünschen übrig. Wäre die Heizpatrone defekt, würde die Wärme der Luft-Standheizung ja ausreichen. Aber selbst nach einer Stunde heizen ist das Ergebnis noch unbefriedigend.

Warum ist unser Duschwasser im Wohnmobil zu kalt?

Woran kann das liegen? Der Einfachheit halber habe ich bei Elgena angerufen und gefragt.

Der freundliche Herr hat mir am Telefon ausführlich erklärt, woran es liegen kann.

  • Das Wasser ist im Winter deutlich kälter, wenn es aus dem Tank in den Boiler gepumpt wird. Dabei macht es einen großen Unterschied ob es von ca. 18°C auf die Temperatur von 55°C erwärmt wird oder von deutlich kälteren 8°C.
  • Nachdem das warme Wasser aus dem Boiler in die Leitung fließt, kommt es durch den Mischer, der kaltes Wasser dazu mischt um Verbrühungen zu vermeiden. Auch hier kommt das Wasser mit den 8°C und nicht wie im Sommer mit vorgewärmten 18° hinzu.
  • Da warmes Wasser im Boiler nach oben steigt, ist es direkt am Auslauf des Boilers. So kommt beim Duschen warmes Wasser, ist aber trotzdem relativ schnell zu Ende, weil die Aufwärmzeit nicht ausgereicht hat.

Also kurz gesagt muss die Zeit des Aufheizens deutlich verlängert werden, wenn das Wasser im Boiler so kalt ist.

Die Lösung für warmes Duschwasser beim Wintercamping

Die Zeitschaltuhr um den Heizstab im Elgena Boiler auf 230 V zu betreiben, hat sich als sehr gut erwiesen. Im Sommer bei überschüssigem Solarertrag produzieren wir warmes Wasser grundsätzlich mit Strom. Die Zeitschaltuhr hilft dabei den Verbrauch zu begrenzen ohne daran denken zu müssen.

Aufheizen mit der Standheizung

Weil unsere Standheizung im Dieselbetrieb nur morgens lief und wir den Rest des Tages mit dem Holzofen geheizt haben, war die Aufheizphase für das Wasser einfach zu kurz. Also muss die Standheizung einfach länger laufen. Nach einer Heizzeit von mindestens zwei Stunden sollte das Duschwasser ausreichend warm sein.

Aufheizen mit der Elektroheizung

Weil die alte Zeitschaltuhr im Elektrobetrieb nur maximal 30 Minuten lang den Strom eingeschaltet lies, habe ich nach einer neuen Zeitschaltuhr gesucht. Uhren mit 60 Minuten findet man noch in großer Auswahl, aber bei zwei Stunden Laufzeit wird es sehr dünn. Einzig bei Amazon habe ich eine gefunden, die 120 Minuten läuft und sogar eine Dauerfunktion bietet.

Die Zeitschaltuhr hat sich im ersten Winter, den wir komplett im Wohnmobil gelebt haben bewährt. Damit kann man auch eine längere Zeit das Wasser heizen ohne das Abschalten zu vergessen. Sie tickt sehr leise und funktioniert einwandfrei.

Die Zeitschaltuhr:

Zur Zeitschaltuhr 120 min bei Amazon

Zeitschaltuhr 120 min

Zeitschaltuhr 120 min

Der Elgena Nautic-Luft Boiler:

Bei Reimo einkaufen

Elgena Boiler

Elgena Boiler Nautic Compact Luft 10L 230V 500W mit Wärmetauscher

No Comments

Leave a Comment